Die richtige DU-Versicherung ist entscheidend

Letztes Update: 23. Februar 2024
Inhaltsverzeichnis

Auf die richtige / echte DU-Klausel für Soldaten kommt es an

Das Soldatenrisiko

Soldaten der Bundeswehr sind dienstunfähig wenn sie aus gesundheitlichen Gründen oder wegen ihres körperlichen Zustandes dauernd unfähig sind, ihre Dienstpflichten zu erfüllen.

Als dienstunfähig können Soldaten auch dann angesehen werden, wenn die Wiederherstellung ihrer Fähigkeiten zur Erfüllung ihrer Dienstpflichten nicht innerhalb eines Jahres zu erwarten ist.

 

Die Dienstunfähigkeit wird auf Grund des Gutachtens eines Arztes der Bundeswehr von Amts wegen oder auf Antrag festgestellt.

Die Folgen einer Dienstunfähigkeit unterscheiden sich zwischen Berufssoldaten und Zeitsoldaten.

  • Berufssoldaten werden in den Ruhestand versetzt und erhalten Ruhegehalt
  • Zeitsoldaten werden entlassen und erhalten kein Ruhegehalt 

Diese gesetzlichen Regelungen findet ihr unter dem § 44 Abs. 3, Abs. 4 und § 55 Abs. 2 im Soldatengesetz.

Es bedarf einer echten DU-Klausel für Soldaten

Soldaten die sich gegen dieses Risiko versichern wollen – was die meisten auch tuen – müssen zwingend aufpassen, dass sie eine passgenaue Versicherung dafür abschließen. 

Denn wenn Soldaten im Falle einer Dienstunfähigkeit ohne WENN und ABER Leistungen erhalten möchten, bedarf es einer echten DU-Klausel für Soldaten im Vertragswerk der Berufsunfähigkeitsversicherung.

Nur mit einer echten DU-Klausel zahlt die Versicherung ohne großen eigenen Aufwand und ohne gesonderter Prüfung seitens der Versicherung die vereinbarte Leistung aus.

Auf die Formulierung der DU-Klausel kommt es an

Beispiel: 1 (beste Klausel)

Soldatenklausel: Der Soldat (Berufs- und Zeitsoldat) gilt auch dann als berufsunfähig, wenn er vor Erreichen der gesetzlich vorgeschriebenen Altersgrenze bei Berufssoldaten bzw. vor Beendigung des Dienstverhältnisses bei Zeitsoldaten aufgrund eines Gutachtens eines Arztes der Bundeswehr, eines Amtsarztes oder eines vom Dienstherrn beauftragten ärztlichen Gutachters wegen Dienstunfähigkeit entlassen oder in den Ruhestand versetzt wird.

Die Versicherung folgt hier der Entscheidung des Dienstherrn und zahlt unkompliziert die Leistung aus. Es bedarf hier keinen gesonderten Leistungsantrag auf Berufsunfähigkeit und es gibt keinerlei missverständliche Auslegungen.

Beispiel 2: (schlechte Klausel)

Dienstunfähigkeit im Sinne dieser Bedingungen liegt vor, wenn die versicherte Person als Soldat auf Zeit oder Berufssoldat ausschließlich aufgrund ihres Gesundheitszustands wegen Dienstunfähigkeit entlassen oder in den Ruhestand versetzt wird (Dienstunfähigkeit).

Leistungen wegen Dienstunfähigkeit können nur dann verlangt werden, wenn zeitgleich Leistungen wegen Berufsunfähigkeit beantragt werden.

Diese Formulierung lässt Raum für Spekulationen, Fragen und Auslegungsansichten. Zudem muss hier parallel ein Leistungsantrag auf Berufsunfähigkeit gestellt werden.

Was noch wichtig ist

Die meisten Soldaten verlassen irgendwann wieder die Bundeswehr, weil sie eben kein Berufssoldat geworden sind.

Dann ist es besonders wichtig, dass diese ehemaligen Soldaten ihre laufende Berufsunfähigkeitsversicherung mit echter DU-Klausel behalten und anpassen können.

Und zwar sollte das Versicherungsprodukt folgende Optionen bieten:

  • Nachversicherungsgarantien bei bestimmten Lebensereignissen
  • Berufsgruppenwechsel ohne erneute Gesundheitsprüfung und Besserstellungsprüfung
  • Verlängerungsoption nach Ausscheiden aus der Bundeswehr ohne erneute Gesundheits- und Risikoprüfung 

Diese wichtigen Optionen bieten auch nicht viele Versicherungen in diesem Umfang an.

Fazit

In jedem Fall ist eine umfangreiche und objektive Beratung zu diesem Versicherungsbereich sehr empfehlenswert.

Wir von soldatenfreunde.de kennen alle in Frage kommenden Versicherungen und Produkte im Detail und beraten euch als Experten für Soldatenabsicherungen und unabhängige Makler objektiv und vollumfänglich.

Durch unsere komplett unabhängige Aufklärung und Beratung erhalten alle Soldaten einen genauen Überblick über die verschiedenen Versicherungen und deren Produkte.

Am Ende kann damit jeder Soldat gut informiert und leicht die Entscheidung treffen, welche Versicherungslösung für ihn am besten passt.

Deshalb erhalten wir von soldatenfreunde.de so viele Anfragen und Empfehlungen.

FAQ

Ist eine DU-Versicherung für Soldaden wichtig?

Ja sehr wichtig. 

Diese Versicherung gehört zu den absoluten Basisversicherungen und schützt gegen ein existenzielles Risiko.

Damit sicherst du dir als Soldat deinen erreichten Lebensstandard ab.

Letztlich ist diese Versicherung auch aus steuerlichen Gründen sehr sinnvoll, da die Beiträge als Vorsorgeaufwendungen steuerlich angesetzt werden können. 

mehr erfahren
Über den Autor
Peter Neugebauer
Peter ist Soldatenberater mit Herz und Seele. Seit über 10 Jahren berät er Soldaten zum Thema Pflegepflichtversicherung und gibt wertvolle Finanztipps für den Alltag als Soldat. Er war selbst Soldat bei der Bundeswehr, kennt die Probleme und weiß, wie man sie umgeht. Als geprüfter Versicherungsmakler sind Finanzen und Versicherungen sein täglich Brot.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 8

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Teile diesen Beitrag
Jetzt Tarif finden

Spare jetzt bis zu 75%

form bs green
Berufssoldat
form zs orange
Zeitsoldat / SaZ
Jetzt prüfen

Neueste Beiträge

Die beste Dienstunfähigkeitsversicherung für Soldaten der Bundeswehr
Weiterlesen »
Finanztipps für Soldaten – Fünf scharfe Patronen für eine zielgerichtete Finanzplanung
Weiterlesen »